Outside Rodeo since 2005
21. & 22.07.2017
Alter Güterbahnhof, Coburg

Outside Rodeo 2017

Das legendäre Open Air Festival am Coburger Güterbahnhof!


Wir reiten zum Güterbahnhof!
Vorwort zum Fest

2017 – Punk wird 40! Glückwunsch Alter, wir feiern natürlich mit.

Heißt, unser aller liebster Rodeo-Express rollt erneut am alten Güterbahnhof ein und wirft den Anker auf ein wunderbares, mehr als punkrock-geburtstag-taugliches Areal. Das schafft bei aller bahnhofs(punker)bedingten Umtriebigkeit und Bewegung, ein großes Maß an Kontinuität und Stabilität.

Das OUTSIDE RODEO hat sich ja in den letzten Jahren auch immer mehr zu einer Art Klassentreffen der Superlative entwickelt. Das phänomenalste, kultigste und einzigartigste Festival der Region.
Die Legenden ranken sich um dieses Fest, selten wird entspannter, ausgelassener und friedvoller gefeiert als dort - nicht wenige sprechen bereits vom „Klassentreffen der Herzen“.

Sowas ist in unserer heutigen, verrückten Zeit wichtiger denn je. Gerade in einem Zeitalter, das von Armut, Angst und Krieg, von Hass und Hetze, von Abschottung und Ausgrenzung geprägt ist.
Fake News, geleugneter Klimawandel, alternative Wahrheiten - ehrlich, so ein Bullshit, lasst uns Zeichen setzen!

Und das mit unserem kleinen, bescheidenen, feinen Feste. Lasst uns feiern - mit super Leuten, super Bands in einer super Atmosphäre.
Also: Hirn einschalten - zum RODEO kommen – Tanzbein schwingen – Spaß haben - und ähhh weiter feiern!!

Euer Mon$tersOf Rodeo Team


Kesselpfeifen, Autoreifen: Punker aus UK, CHINA, RUSSLAND, USA, FINNLAND und DEUTSCHLAND spielen am 21. & 22.07.2017 auf der Railroad & Paket-Packer Stage! Und zwar bis ihr groggy seid.

Erhebt eure Pommesgabeln, das Outside Rodeo Festival geht in die dreizehnte Runde!

Bis zum aufsatteln sind es nur noch

{dnn}

Tage

{hnn}

Stunden

{mnn}

Minuten

{snn}

Sekunden

Unser Line-Up in diesem Jahr

Auch in diesem Jahr kommt keine Langeweile auf! Unsere Bands und Highlights für euch:



Slowcoaches

Slowcoaches (UK)

Auf den ersten Blick wirkt das Londoner Trio wie die Stink-Normalo-Truppe von nebenan. Keine Tattoos, keine Hipsterbärte und stinknormale Frisuren. Lahmarschige, langweilige Trödler? Von wegen!
Sie überzeugen mit jeder Menge Spaß - schnell, furios und geradlinig. Eingängiger Pop wäre es, wenn es nicht Punk wäre. Punk wie der aus der Frühzeit: Buzzcocks, Damned, Undertones? Nein - es sind die SLOWCOACHES.
Angst, Melancholie und Orientierungslosigkeit - Wut, Verzweiflung und Hilflosigkeit - verschmelzen zu einem einzigartigen Sound. Punk erhält durch diese fantastische Combo in seinem Jubiläumsjahr ein neues Gewand, der zeitgemäßer und moderner kaum sein könnte.
Ihr erstes Album wurde im letzten Winter in sämtlichen Medien abgefeiert wie blöd, und das völlig zu recht (Zündfunk: Album der Woche // Ox-Fanzine: #1 im Soundcheck).
Die Durchstarter-Newcomer-Rakete 2017!

Wonk Unit

Ein frischer Wind im Punkrock: nicht ganz klassisch britisch, sondern melodischer Skatepunk im Stil von Millencolin mit Ska-Elementen. Auf der Bühne wird Alex zur Dampfwalze und zelebriert ein Feuerwerk voller Energie, Wut und Ironie. Wonk Unit sind mal witzig, mal ernst und ecken gerne mit ihrer Interpretation von Punkrock an. Dabei bleibt die Band absolut authentisch und Must-See für Talentsucher.

Red Label

Die hiesigen Hallodris rund um den sagenhaften Candyman spielen ihre erste offizielle Show seit Jahren, und das endlich auch einmal beim Rodeo.
Vier Typen, von Bierdeckeln und -etiketten (und vermutlich mehr vom Inhalt der zugehörigen Flaschen) ihrer lokalen Lieblingsbrauerei inspiriert, schmettern eingängigste Songs mit lässigen Riffs. Hymnenhafte Refrains laden förmlich zum Mitsingen und Fäuste-gen-Himmel-recken ein.
Die teils kritischen, teils lustigen Texte befassen sich u.a. mit den Themen ihrer Jugend auf dem Lande. Die alten Kindsköpfe gelten ausdrücklich als nicht Erwachsen – Am Ende isses Punk!
Wir freuen uns wie Sau!

Mofakette

Last but not least zur wilden Aftershow am Freitag ein paar alte Bekannte – Stuttgarter Partyraketen mit Itzgrundroots! Die Typen haben sich ihren jugendlichen Leichtsinn und infantilen Charme bewahrt, spielen eine Melange aus ehrlichem Punk, Rock´n´Roll und dreckigem Pop mit deutschen Texten.
Bekommst du in der Disco eins aufs Maul, hast du ne Exfreundin die nicht mehr auf Jungs steht oder wünschst du dir manchmal ein wenig Anarchie: MOFAKETTE singen dir aus dem Herzen. Vergleiche sind doof, doch wer Wizo und Terrorgruppe mag, mag MOFAKETTE. Die Tassen und die Daumen bleiben oben!!
Hätte, hätte - MOFAKETTE (höhö, der musste raus).

Jaya The Cat

Jaya the Cat (NL)

Ursprünglich aus Boston und nun fest in Amsterdam verwurzelt ist ihr Musikstil einzigartig und ein Garant für ausgelassene Stimmung. Eine Mischung aus Reggae, Ska and Punkrock. Dazu eine Priese Dub und Dancehall-Beats und heraus kommt der unverwechselbare Sound von Jaya the Cat.

Wenn die Musiker von Russlands Ska-Punk-Band Nr. 1 ihre Instrumente zücken, steht niemand mehr still.
Und das aus gutem Grund: in 25 Jahren Bandgeschichte und auf 21 Alben, EPs usw. purer Ska-Wildheit entwickelte das Moskauer Sextett die perfekte Symbiose zwischen kräftigen, schnellen Punkrhythmen und tanzbaren Skaelementen.
Mit ihren donnernden Punksalven, den scharf abgefeuerten Bläsereinsätzen und der russischen Röhre von Sänger Dacent gehören sie definitiv mit zu den stärksten musikalischen Exportgütern aus dem Land der kalten Winter.
Nicht zu vergessen, der “Verrückte Hund” - das wildeste Einheizer-Bandmaskottchen wo gibt.
Nastrovje, Neigsuffn, Distemper!

Im Januar wurden die Girls von unserem Ober-Rodeo-Talent-Scout bei ihrem ersten Europapokal Auswärtsspiel in Frankfurt entdeckt.
Sie überzeugten natürlich sofort mit ihrer wahnsinnig irren Show und der genialen Mucke - irgendwo im Dreieck zwischen Girlschool, Avengers und Vageenas. Letztendlich gaben der fette KontraPass, die rotzigen Psychobilly/Garagen-Flanken und die pauschal-schnell-aggressive Spielweise mit sofortigem Gegenpressing den Ausschlag für eine Verpflichtung innerhalb weniger Wochen.
Natürlich machen die vier Ladies auch optisch einen erstklassigen Eindruck und versprechen so den maximalen Erfolg. Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart.
Ohne Shrieks kein Quieks - DIE finnische Meisterschaftsgarantie!

An Whynachten feierten sie im Stattbahnhof mit vielen Freunden ihr 20-jähriges Bandjubiläum und nun haben es die alten Rotzlöffel endlich auch mal zum Rodeo geschafft. Sehr gut, denn die Auftritte werden leider ja nicht häufiger.
Die SCALLWAGS stehen nach wie vor für Punkrock mit viel Rock'n'Roll. Laute Gitarren, amtliche Soli und ein Gespür für mitreißende Melodien. Die Songs bleiben im Kopf hängen und Mitsingen ist Pflicht.
Möglicherweise haben die alten Haudegen einige Scheiben von Rancid, Randy, Swingin' Utters und Social Distortion im Schrank, ihr eigener Style bleibt dabei aber unverkennbar.
R´N´Roll-Gewalt aus Punkrock-City SW!

Die Coburger Celtic Rocker zelebrieren eine wilde Mischung aus Irish Folk und Devils Punk Rock.
Beeinflusst von Floggin Molly, Dropkick Murphys und Fiddlers Green haben sie mit ihrem letzten Album "Highland Rebels & Lowland Buskers" ein absolutes Brett hingelegt. Die Jungs und das eine Mädel gehen dabei extrem melodiös und doch sehr straight zur Sache. Viel wurde ausprobiert und neues eingebaut - mit genialen Überraschungsmomenten.
Maximale Spielfreude und unbändige Energie machen sie live zu einem unvergesslichen Erlebnis. Von Anfang an wird das Publikum verzaubert, die Stimmung steigt ins beispiellose. Kein Wunder, dass die Band mittlerweile szeneübergreifend abgefeiert wird.
A nice day to go to the pub – und wenn der Irish zu hat, gehen wir zum Rodeo!

Im letzten Jahr wurde auf der Rail RODEO Stage Geschichte geschrieben, ein Kult geboren: Mix Music!
Sie sind immer noch laut. Sie sind immer noch bunt. Sie sind nach wie vor absolut einzigartig.
Bei ihnen gibt Schmidtchen Schleicher allen Willen- und Atemlosen den vergessenen Farbfilm in die Hand….
…und es gibt viele Sänger. Es gibt viele laute Trommler. Sie haben ein Akkordeon und 2 Gitarren. Manchmal haben sie auch eine Tuba.
Wir freuen uns, das ist phantastisch, wie in Wacken!

Rolling Bowling

Das Trio aus Peking ist eine der bekanntesten Underground-Bands aus dem „Reich der Mitte“ und braucht anglo-amerikanische Vorbilder dank seiner energetischen Show nicht zu scheuen.
Vor 2 Jahren haben ROLLING BOWLING bereits den Albertsplatz bis zur "Weissglut" gebracht. Wer so viel heißen Scheiß ablässt muss wiederkommen. Deshalb rocken unsere Lieblings-3-Chinesen-mit-dem-Kontrabass die Aftershowparty am Samstag.
Lock´N´Loll for Heart And Soul!

Monsters of Rodeo

Das Outside Rodeo Festival wird präsentiert von den Monsters of Rodeo.
Für mehr Informationen oder andere Events und Termine, besuch' doch einfach mal deren Webseite:


zur Webseite

Tickets

Wir bieten folgende Tickets für unser Festival an, du kannst diese online kaufen oder bei unserer lokalen Vorverkaufsstelle.



Freitag

Tagesticket
15,00

Preis gilt nur im Vorverkauf.
(zzgl. Vorverkaufsgebühr bei Online-Kauf)
Abendkasse: 18,00 €

online kaufen

Samstag

Tagesticket
18,00

Preis gilt nur im Vorverkauf.
(zzgl. Vorverkaufsgebühr bei Online-Kauf)
Abendkasse: 21,00 €

online kaufen
Top!

Kombi

Wochenendticket (Freitag & Samstag)
30,00

Preis gilt nur im Vorverkauf.
(zzgl. Vorverkaufsgebühr bei Online-Kauf)
Abendkasse: 38,00 €

online kaufen
Lokale Vorverkaufsstelle:

Wenn du dein Ticket lieber vor Ort kaufen oder dir die Vorverkaufsgebühren sparen möchtest, dann bist du hier sehr gut auf gehoben.

Toxic-Toast
Records & Streetwear

Steingasse 11
96450 Coburg

Toxic Toast Logo
zur Website

Outside Rodeo bei Facebook!

Folge uns bei Facebook um stets aktuelle Informationen zum Outside Rodeo und anderen Veranstaltungen der Monsters of Rodeo zu erhalten.
Wir freuen uns auf deinen Besuch!



jetzt zu Facebook

Immernoch nicht genug?

Oder sind dir die Bilder zu langweilig? Dann schau dir unser Video an!


Festivalgelände:

Alter Güterbahnhof,
96450 Coburg

Unsere Partner & Sponsoren

Vielen Dank auch an alle Unterstützer unseres Festivals!